Posts filed under: Sachbuch

Von Jesus zu Christus: Kein Gottessohn zu Lebzeiten.

Wenn ein solcher Gelehrter behauptet, dass Jesus zu Lebzeiten keineswegs als Gottessohn galt, dann ist das nicht dahingesagt: Geza Vermes, 1924 in Ungarn geboren, war der erste Professor für Jüdische Studien an der Universität Oxford und leistete Bahnbrechendes auf dem...
Continue Reading →

Engelbart-Galaxy takes over!

Jahrtausendelang hat der Mensch selbst geschrieben und gelesen. Doch er bekommt Konkurrenz vom Computer: Der textet selbst mit und liest im weltweiten Internet als Suchmaschine gigantische Textberge durch, auf einem Trägermaterial, das das menschliche Auge nicht mehr entziffern kann. Wer...
Continue Reading →

Gaia zitiert zum Gespräch

Bruno Latour konnte nicht mehr länger warten: Nichts weniger als ein neues Hauptwerk legt er vor und hat seine Akteur-Netzwerk-Theorie aktualisiert. Vor allem die Leugner des Klimawandels nimmt er ins Visier....
Continue Reading →

Das Numinose für Nichtgläubige

Kann man erhabene Schauer empfinden angesichts der Herrlichkeit des Universums, ohne an Gott zu glauben? Kann man Moral ohne das höchste Wesen begründen? Ja, schreibt Ronald Dworkin in seinem neuen kleinen Brevier mit dem Titel „Religion ohne Gott“, und räumt...
Continue Reading →

Chatbot trifft Fichte

Es wird bunt in der Kultur, glaubt der Soziologe Dirk Baecker. Denn mitdiskutieren werden bald auch intelligente, reflektierte Roboter. Das müsse bei einer allgemeinen Theorie der Kultur endlich mitbedacht werden!...
Continue Reading →

Zwischen Powernaps und Speeddating

Der Jenaer Forscher Hartmut Rosa hat seine soziologische Theorie der Beschleunigung bündig zusammengefasst. Gut so, dann schafft auch der gestresste Zeitgenosse es mit der Lektüre!...
Continue Reading →

Von alternativen und anderen Christen

Die Religionssoziologie hatte es sich in den vergangenen Jahrzehnten leicht gemacht: Immer areligiöser werde die abendländische Gesellschaft. Der junge Soziologe Pascal Siegers meldet Zweifel an....
Continue Reading →

Mit dem Igel gegen den Irakkrieg

Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß eine große Sache. Ronald Dworkin spielt gerne auf das Zitat von Archilochos an. Denn Dworkin will sie liefern, die igelschlaue, eine, große politische, moralische, ethische Theorie....
Continue Reading →

Körper und Geist – zwei Seiten einer Medaille

Über kaum etwas diskutieren Philosophen, Soziologen, Psychologen und Biologen so erhitzt miteinander, wie über das Bewusstsein. Antonio Damasio wagt nun eine biologische Theorie des Bewusstseins – ohne unseren Geist als bloßes Anhängsel, als „Pfeife auf der mechanischen Lok“ zu diskreditieren....
Continue Reading →

Wozu Gott? Religion im postsäkularen Zeitalter

Ob als neue Frömmigkeit des Pilgerns, als Opus Dei im Kino, als Fundamentalismus auf der Weltbühne oder als Cyberchurch im Internet – vielgestaltig ist die Religion zurückgekehrt. Ein neuer Sammelband untersucht nun, was Religion im postsäkularen Zeitalter ist und sein...
Continue Reading →