Posts filed under: Sachbuch

Pessimismus, Fake News oder gar Rassismus, Nationalismus sowie Vernunft- und Demokratie-Müdigkeit: Wahrheit und Wissenschaft haben es gerade nicht leicht. Umso glühender verteidigt der Harvard-Psychologe Steven Pinker diese Säulen der Moderne in seinem Buch „Aufklärung jetzt!“ ...
Geboren 1981, Preise für einen Roman, außerdem Diskussionen um seinen Essay „Das intensive Leben“ – Tristan Garcia gilt in seiner Heimat Frankreich als philosophischer Shootingstar. Nun schreibt er über menschliche Gemeinschaften. Es dürfte nicht allen gefallen, was er über das...
Stephen Greenblatt erhellt literarische Werke gerne vor ihrem historischen Hintergrund – vor allem die Texte William Shakespeares. Mit „Der Tyrann“ schlägt er die Brücke zur gegenwärtigen US-Politik. Die Parallelen zu Trumps Amerika sind deutlich und erschreckend....
Dieses Buch behandelt die historischen Umwälzungen, die das Internet mit sich gebracht hat – gerade auch im Alltagsleben. Und es kommt nicht von irgendwem: Der Buchautor Maël Renouard hat mit Ende 30 bereits eine beeindruckende Karriere im Kulturbereich vorgelegt:...
Die jüdisch-christliche Kultur sei unwiderruflich im Niedergang begriffen, sagt Michel Onfrays wütende Polemik. Vielleicht aber ist Onfrays Kulturbegriff einfach zu schwammig....
Was zeichnet diese unsere deutsche Kultur heute genau aus, darf man sie lieben jenseits des Rechtsextremismus, und wenn ja, wie genau? Das fragt konsequent das Buch „Deutsch, nicht dumpf“ von Thea Dorn....
Wenn ein solcher Gelehrter behauptet, dass Jesus zu Lebzeiten keineswegs als Gottessohn galt, dann ist das nicht dahingesagt: Geza Vermes, 1924 in Ungarn geboren, war der erste Professor für Jüdische Studien an der Universität Oxford und leistete Bahnbrechendes auf dem...
Jahrtausendelang hat der Mensch selbst geschrieben und gelesen. Doch er bekommt Konkurrenz vom Computer: Der textet selbst mit und liest im weltweiten Internet als Suchmaschine gigantische Textberge durch, auf einem Trägermaterial, das das menschliche Auge nicht mehr entziffern kann. Wer...
Bruno Latour konnte nicht mehr länger warten: Nichts weniger als ein neues Hauptwerk legt er vor und hat seine Akteur-Netzwerk-Theorie aktualisiert. Vor allem die Leugner des Klimawandels nimmt er ins Visier....
Kann man erhabene Schauer empfinden angesichts der Herrlichkeit des Universums, ohne an Gott zu glauben? Kann man Moral ohne das höchste Wesen begründen? Ja, schreibt Ronald Dworkin in seinem neuen kleinen Brevier mit dem Titel „Religion ohne Gott“, und räumt...