Posts filed under: Kulturbericht

Das muss man sich erstmal trauen: Wenn der Chef kommt und was will, einfach sagen: Ich würde das lieber nicht tun. So wie Bartleby, die Hauptfigur in Herman Melvilles gleichnamigem Klassiker. Taugt dieser traurige Verweigerer, der am Ende im Gefängnis...
Faust II von Johann Wolfgang von Goethe endet rätselhaft: Faust hat ein ordentliches Sündenregister, wird aber erlöst. Es stehen Mariengestalten herum, aber ein christlicher Himmel ist das nicht. Ein Mini-Feature zur Frage, wie sich Goethe Tod und Weiterleben vorgestellt hat....
Mit Margaret Atwoods „Die Zeuginnen“ kommt ein weiterer Roman auf den Markt, der eine frauenfeindliche Dystopie ausmalt. Das ist nicht nur eine konsequente Fortsetzung von „Der Report der Magd“, sondern reiht sich geradezu in ein neues, düsteres Sub-Genre ein....
Wenn ein Amokläufer in eine Schule eindringt, will sich eine Klasse sofort verbarrikadieren. Was, wenn einer draußen klopft, den man vergessen hat? Ich stelle einige ethische Denkfallen dar. Wer konsequent handelt, kommt manchmal um Opfer nicht herum....
Und wieder feiern sie alle den genialen Leonardo da Vinci. Dabei war der Mann zuallererst ein genialer Künstler. Und erst über den Umweg der Kunst wurde er zum Physiker, Mathematiker, Anatom…! Einige Überlegungen zum schiefen Geniekult zum Todestag des Ausnahme-Menschen....
Out: Bibel und der kleine Prinz. In: Eigene Aphorismen und Gedichte, kecke Wortspiele zum Beruf oder Hobby des Verstorbenen. Christian Sprang, Germanist und Jurist, sammelt seit Jahrzehnten Todesanzeigen auf www.todesanzeigensammlung.de und erzählt: Der individuelle Nachruf kann schön sein, aber auch...
Fortsetzung folgt: Christian Kracht hatte sich vergangene Woche in seiner Frankfurter Poetikvorlesung geoutet als Opfer sexueller Gewalt. Nun zeigt er auf, wie die Form der Parodie gegen das Trauma hilft – wenn sie nicht vielleicht doch die Frankfurter Poetikvorlesung selbst...
Fake-News, undurchschaubare Satire, Ehebetrug, Steuerschwindelei, …der Lügen Gewänder sind viele. Wobei es strenggenommen ja immer die anderen sind, die empörenderweise die Wahrheit verschleiern, verdrehen, verschweigen oder komplett ins Gegenteil verkehren. Hobbystalinisten machen dann ihren Wahrheitsfeldzug selbst im Bekanntenkreis. Dabei ist...
Das Netz nennt „Fifty Shades of Grey“ verächtlich Mommy-Porn. Und wirklich: Allenfalls Vorstadtmuttis empfinden das Buch als Tabubruch. Die Originale der SM-Literatur hängen die Latte viel höher....
Haschisch und Literatur – das ist eine äußerst enge, aber auch wechselvolle Geschichte: Schon in den Märchen von 1001 Nacht taucht ein Text über einen Haschischesser auf, der gerade Erotisches erlebt, sich einer schönen Frau erregt nähert – und dann...